Gruppentherapie Trauma

Wenn später einmal, warum nicht jetzt. Und wenn nicht jetzt, wie dann einmal später?

— Augustinus

Kennenlernen einer Gruppentherapie in Mannheim

Basis-Gruppe „Was ist los mit mir?“

Im Rahmen unserer Basis-Gruppe „Was ist los mit mir?“ (4 Termine à 100 Min) bekommen Sie einen ersten Eindruck dafür, wie eine Gruppentherapie bei uns in der Praxis ablaufen kann und ob Sie sich im Rahmen einer unserer anderen Gruppen längerfristig darauf einlassen möchten. Uns ist dieses Angebot wichtig, weil wir wissen, dass viele Menschen Vorbehalte gegen Gruppentherapie haben. Dabei ist es eine sehr wirksame Art, um die Symptomatik zu reduzieren und in der persönlichen Entwicklung weiterzukommen. Außerdem können wir viel schneller einen Platz in einer Gruppe als im Einzel anbieten.

 

Erfahren Sie, ob Gruppentherapie für Sie sinnvoll ist

Sie können sich eigentlich nicht vorstellen, dass Gruppentherapie Sie weiter bringt? Oder dass Sie sich in einer Gruppe öffnen und an sich arbeiten können? Viele stellen sich die Frage, wann Gruppentherapie sinnvoll ist. Und ob es speziell für die eigene Problematik, die eigenen Symptome helfen kann.

Diese Gruppe ist zum „Ausprobieren“ konzipiert. Da es sich nur um vier Termine handelt, verpflichten Sie sich nicht langfristig. Dennoch können Sie wichtige Erfahrungen machen und herausfinden, ob eine Gruppentherapie Ihnen weiter hilft, ob es sich für Sie eignet.

Was bringt eine Gruppentherapie?

Die meisten Betroffenen können sich zuerst nicht vorstellen, dass eine Gruppentherapie soviel bringt, wie Einzeltherapie. Aber das stimmt nicht. In einer Gruppentherapie kann man sehr viel weiterkommen und Symptome oft hinter sich lassen. Damit Sie sich selbst ein Bild machen können, haben wir die „Basis-Gruppe“ entwickelt. Hier erfahren Sie direkt, ob Gruppentherapie richtig für Sie ist, ohne sich lange zu verpflichten. Die Basis-Gruppe findet nur vier Mal statt: Lange genug, um für sich zu entscheiden, ob Sie weiter in einer Gruppe an sich und Ihrer Symptomatik arbeiten möchten. Oder ob es doch nichts für Sie ist.

Falls es für Sie passt, dürfen Sie gerne auch an weiteren Gruppen bei uns teilnehmen. Der Vorteil daran ist, dass Sie vermutlich recht schnell einen Platz bekommen und dann endlich den ersten Schritt (oder einen weiteren Schritt) in Richtung Symptom-Überwindung machen können.

Für jede Gruppe gibt es Vorgespräche mit der Therapeutin, damit es auch aus fachlicher Sicht passt.

Einzel- oder Gruppentherapie?

Es ist derzeit unglaublich schwierig, einen Platz für eine Einzeltherapie zu bekommen. Unsere Praxis bekommt z.B. ein Vielfaches der Anfragen, die wir bewältigen können. Gruppen bieten den großen Vorteil, dass gleich mehrere Personen mit einer Therapeutin arbeiten können und so mehr Therapieplätze zur Verfügung stehen. Außerdem ist es immer wieder berührend zu erleben, wie viel die Gruppenteilnehmer*innen sich gegenseitig geben und was für wundervolle Unterstützungs-Netze so entstehen.

Inhalte und Themen der Basis-Gruppe können sein:

  • Entstehung und Hintergrund Ihrer Symptomatik (wir reden NICHT über das Trauma)
  • Erste Hilfestellungen bei der Reduktion Ihrer Beschwerden
  • Wie kann ich mich stärken?
  • Wie kann ich das, was passiert ist, in mein Leben integrieren?

Aber es gibt auch genügend Zeit, um ganz andere Themen zu besprechen oder eigene Anliegen einzubringen. Diese werden dann gemeinsam besprochen.

 

Gruppentherapien unterstützen Sie

Gruppentherapien werden von vielen Teilnehmenden als sehr hilfreich empfunden. Gleichzeitig haben viele Menschen zunächst Sorge davor, was sie bei einer Gruppentherapie erwartet:

  • „Redet jeder nur von sich und den eigenen Belastungen? Dadurch könnte sich meine Stimmung (noch mehr) verschlechtern.“
  • „Werde ich von dem getriggert, was die anderen erzählen?“
  • „Wird von anderen über mein Thema gelacht oder werde ich nicht verstanden?“

Uns ist wichtig, dass es so nicht ist: Natürlich geht es um Austausch und darum, das Verständnis untereinander und füreinander zu entwickeln. Wir reden aber nicht über das Trauma oder entsprechende Einzelheiten, diese Themen gehören in die Einzeltherapie.

 

Gemeinsame Lösungen

Stattdessen gehen wir respektvoll mit unseren gegenseitigen Grenzen um. Und suchen bei Bedarf gemeinsam Lösungsansätze.  Wenn möglich und gewünscht  werden diese dann gemeinsam eingeübt. Dabei darf jede/r zu Wort kommen und jede Meinung und Anregung hat Platz – gerade weil jede/r unterschiedliche Erfahrungen macht und gemacht hat und wir von verschiedenen Perspektiven lernen können.

Wenn Sie durch die Basis-Gruppe feststellen, dass auch eine unserer anderen Gruppen für Sie in Frage kommt, ist das selbstverständlich möglich.

 

Termine, Therapeutin und Anmeldung

Ihre Therapeutin: Sara Lessig

Termin: Dienstags, 10:00. Die nächste Gruppe startet, sobald es genügend Anmeldungen gibt.
Die Therapeutin führt 1-2 Einzelgespräche vorab mit Ihnen. Hier können Sie alle Fragen stellen und besprechen, ob die Gruppe wirklich zu Ihnen passt.

Insgesamt 4 Gruppentermine (à 100 min.).
Gruppengröße: 4 – 6 Teilnehmer*innen

Sie interessieren Sich für eine Teilnahme? Tragen Sie sich sehr gerne hier ein:

Einwilligung zur Datennutzung

8 + 8 =