Traumatherapie in Mannheim

Knowing is not enough; we must apply. Willing is not enough, we must do.

— Bruce Lee

Psychotherapie in der Trauma-Praxis Mannheim

Wenn Schlimmes passiert, betrifft das oft unsere gesamte Persönlichkeit und unser gesamtes Leben: Unsere Beziehungen, unsere Arbeitsfähigkeit, unsere Gesundheit und natürlich unser psychisches Wohlergehen. Manchmal geht die Symptomatik ganz ohne Behandlung im Laufe von einigen Monaten wieder zurück. Das ist tatsächlich etwa in einem Drittel der Fälle so.

Wenn Sie aber drei bis sechs Monate nach einem traumatischen Ereignis noch Symptome haben, wird es immer unwahrscheinlicher, dass diese von alleine wieder verschwinden. Die gute Nachricht dabei ist, dass man diese Symptome mit spezieller Traumatherapie sehr gut behandeln kann, auch nach langer Zeit.

 

Wie wir Sie unterstützen 

Die meisten, die sich bei uns anmelden, fragen nach Traumatherapie als Einzeltherapie. Das ist verständlich, schließlich geht es um sehr persönliche und oft schmerzhafte Erfahrungen, die niemand mit einer Gruppe teilen möchte. Deshalb finden die Vorgespräche immer im Einzelsetting (also Sie mit einer Therapeutin) statt. Dann allerdings kann es sein, dass wir Ihnen (zunächst) die Teilnahme an einer unserer trauma-sensiblen Gruppen empfehlen. Der Grund für unsere Empfehlung kann individuell verschieden sein. Häufig ist es so, dass Sie sich in der Gruppe optimal auf die intensive Arbeit in der Einzeltherapie vorbereiten können (unsere Einzeltherapien sind intensiv, denn Sie wollen ja wirklich etwas verändern!). Das heisst, dass Sie nach der Teilnahme an einer oder sogar mehreren unserer Gruppen viel besser und schneller von der Einzeltherapie profitieren können, als es sonst möglich wäre. Es ist aber auch möglich, dass wir Ihnen eine Gruppe parallel zur Einzeltherapie empfehlen. Das erfordert natürlich einen gewissen zeitlichen Einsatz, dafür können Sie in der ambulanten Therapie ähnlich intensiv an sich arbeiten wie in einem stationären Aufenthalt (ohne aus Ihrem Alltag herausgerissen zu sein). Manchmal empfehlen wir auch eine Gruppenteilnahme gegen Ende der Therapie: Dann kann es nämlich sein, dass Sie durch die Veränderung, die Sie sich erarbeitet haben, neue Strategien brauchen, um sich z.B. auf eine gute Art durchzusetzen – oder ganze Lebensbereiche haben sich geändert. Und manchmal empfehlen wir auch nur eine Gruppen- oder nur eine Einzeltherapie. Unser konkretes Angebot an Sie hängt wie gesagt von unserer Einschätzung Ihrer ganz speziellen Situation – und natürlich auch Ihrer Bereitschaft – ab.

In den therapeutischen Gruppen wird niemals über die Traumatisierung(en) gesprochen, das hat tatsächlich ausschließlich in der Einzeltherapie Platz.

Zusammengefasst bieten wir Ihnen an:

  • eine qualifizierte Einschätzung Ihrer Symptomatik + Diagnostik (im Einzelsetting)
  • eine auf Sie zugeschnittene traumatherapeutische Behandlung (Einzel- und/oder Gruppentherapie) entsprechend unserer Einschätzung aus den Vorgesprächen und der Diagnostik
  • professionelle und warmherzige Unterstützung dabei, das Leben zu führen, das Sie (wieder) führen möchten

 

Sie sind also nicht allein

In den therapeutischen Gruppen werden Sie Menschen treffen, die sich auf einen ähnlichen Weg wie Sie gemacht haben. Sie werden dort Unterstützung unter Gleichgesinnten finden können. Darüber hinaus unterstützt Sie unser Team (fünf engagierte Psychologische Psychotherapeutinnen mit dem Spezialgebiet Traumatherapie und unsere Praxisassistentin, eine Psychologin im Masterstudium)  gerne mit viel Wissen und mit viel Engagement.

Unser psychotherapeutischer Hintergrund im Team ist übrigens die Verhaltenstherapie. Darüber hinaus haben wir uns auf Traumatherapie spezialisiert. Jede von uns kann bei entsprechendem Bedarf und Indikation auch EMDR anbieten.